SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

Ortspokalturnier 2011

An 3 Tagen regierte wieder König Fußball an der Bramscher Straße. Das 36. Ortspokalturnier der SG Bramsche war trotz des teilweise durchwachsenen Wetters noch relativ gut besucht.

Am Freitag und Samstag kam es zu interessanten Begegnungen in der Vorrunde.  In der Gruppe A setzte sich die Mannschaft von Kämpe II vor Holterhueskamp durch. In der Gruppe B war Kämpe I das Maß aller Dinge und ging vor Toschlag durchs Ziel. Hier war es sehr eng, der Mannschaft vom Kring z. B. reichte es trotz stattlicher 7 Punkte am Ende nur für Gruppenplatz 3 und somit nicht für das Halbfinale.

Am Samstag nach den Vorrundenspielen wurde Christoph Andres als Trainer der Seniorenabteilung offiziell verabschiedet. Fußballobmann Hermann Plagge dankte ihm für 3 Jahre erfolgreiche Arbeit mit der jungen Mannschaft. In der abgelaufenenen Saison wurde der Aufstieg nur ganz knapp verpasst. Mit Christoph wurden drei Spieler verabschiedet. Frank Schneke und Stephan Oberbossel beenden oder unterbrechen Ihre aktive Laufbahn verletzungs-, bzw. berufsbedingt. Björn Brüning, lange Zeit Kapitän der ersten Mannschaft, versucht ab der kommenden Saison den Sprung in die erste Mannschaft des SC Spelle-Venhaus. Allen drei Spielern alles Gute für die Zukunft!

Mit einem mehr als ordentlichen Dämmerschoppen ging der Samstag gesellig zu Ende.

Nass und kalt ging es am Sonntag in die Finalrunde. Der Wettergott meinte es wirklich nicht allzu gut. Vor den Platzierungsspielen fanden die Halbfinalbegegnungen statt. Im ersten Spiel setzte sich nach ausgeglichenem 20 Minuten (0:0) das Team vom Holterhueskamp glücklich im 9-Meterschießen gegen Toschlag durch. Im zweiten Aufeinandertreffen spielte Kämpe gegen Kämpe. Hier hatte Kämpe I klar die Nase vorn. 

Das Finale bestritten dann also Kämpe I und Holterhueskamp. Letzerer nahm die Außenseiterrolle dankbar an und verteidigte zunächst das eigene Tor. Hierbei hatte man etwas Glück, da der Gegner direkt nach Beginn zwei Mal nur den Pfosten traf. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Angriffe von Kämpe wirkungsloser. Erst kurz vor Schluß ergab sich die größte Möglichkeit für Kämpe, nachdem der souverän leitende Schiedsrichter Phillip Scholz aufgrund eines klaren Handspiels auf 9-Meter entschied. Diesen konnte Kämpe jedoch nicht unterbringen, da Dominik Schomaker im Tor den Ball parierte. Es sollte nicht der letzte verschossene 9´er dieses Tages sein! Nach regulärer Spielzeit hieß es 0:0.

Das 9-Meterschießen wird wohl den Finalteilnehmern noch länger in Erinnerung bleiben. Weder Kämpe noch Holterhueskamp schafften es, den „Sack zuzumachen“ und scheiterten entweder an den gut aufgelegten Torhütern oder an den eigenen Nerven. Nach gefühlten 26-30 Schüssen von der Linie war das Glück auf Seiten von Kämpe und das „Drama“ hatte ein Ende.

Vereinsvorsitzender Alfred Brüning dankte der Altherrenabteilung als Ausrichter und den zahlreichen Helfern für den 3-tägigen Einsatz. Ebenso dankte er Dietmar Weski, der einen neuen Wanderpokal für das Turnier stiftete.  Bevor es jedoch zur Ehrung der Protagonisten kam, überreichte Alfred der Jugendfußballerin des Jahres, Vanessa Brüning und dem Jugendfußballer des Jahres, Dominik Over ihre Trophäen. Herzlichen Glückwunsch!

Nach der Pokalübergabe feierten die Kämper Ihren Sieg. Die erfolgreichste Mannschaft der letzen Jahre hatte es wieder geschafft. Aber auch die unterlegenen Teams verweilten noch bei der ein oder anderen Kiste Bier am Platz, da der Regen endlich aufgehört hatte.

 

Die Platzierung:

1)   Kämpe I
2)   Holterhueskamp
3)   Toschlag
4)   Kämpe II
5)   Kring
6)   Heugraben
7)   Estringen
8)   Tabakskamp
9)   Linselskamp
10) Koninger Esch

Bericht: Frank Reiling / Bilder: Ronnie Benjak

 

» Berichtsarchiv: Auslosung und Spielpläne

zurück zur vorigen Seitenach oben

Kontaktadresse