SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

Ein "Hammer"-Saisonauftakt

Kantersieg zum Auftakt
Im ersten Spiel nach der Winterpause ging es für die SG Bramsche zur Zweitvertretung vom ASV Altenlingen.
Gegen diesen Gegner hatte man in der Hinrunde mit einer Rumpfelf ein hart erkämpftes 0:0 erzielen können und befand sich in der Tabelle lediglich 1 Punkt besser platziert als die Altenlingener.

 

Da der ASV bereits zwei Tage vorher in Varenrode im Einsatz war, lautete die Vorgabe von Trainer Wolbers, in den ersten 15 Minuten aggressives Pressing zu spielen, um eine vermeintliche Müdigkeit des Gegners ausnutzen und diesen überraschen zu können.

Das dieses Vorhaben nahezu perfekt in die Tat umgesetzt wurde, konnte niemand ahnen:

 

Bereits in der dritten Minute war Alexander Ernst nach einem im Mittelfeld gewonnenen Ball von Peter Eichhorst angespielt worden und hielt aus 25 Metern einfach mal drauf. Der nicht unhaltbar scheinende Flachschuß schlug unten rechts im Kasten ein. Auch wenn der Torwart hier eine Mitschuld trug, bewahrheitete sich wieder mal der vom Trainer gebetsmühlenartig vorgetragene Appell, Torabschlüsse zu suchen, denn nur wer aufs Tor schießt, kann auch treffen! :-)

60 Sekunden später machte es der Keeper deutlich besser, als er einen Klasse-Drehschuß von Lukas Giesen mit einer Glanzparade zur Ecke abwehrte.

In der 6. Minute wiederum Eckball, nachdem die Verteidigung wieder energisch angelaufen wurde und nur noch notdürftig klären konnte. Tobias Rohe stieg hoch und traf per Kopf nach Pöling-Ecke zum 0:2.

Weiter aggressives Forechecking führte zu einem erneuten Ballgewinn im Halbfeld, welcher nur durch ein Foulspiel unterbunden werden konnte. Den präzise hereingegebenen Freistoß von Michael Pöling köpfte Sebastian Schöttmer zum 0:3 in der 11. Minute ein. Kurze Zeit später verfehlte Henning Pieper eine weitere Pöling-Ecke völlig freistehend nur knapp.

 

Im Anschluß versuchten die konsternierten ASV-Spieler etwas Struktur in ihr Spiel zu bekommen und konnten die Partie nun ausgeglichener gestalten. Eine gefährliche Hereingabe verpaßte ein Stürmer in der Mitte nur knapp und der am langen Pfosten lauernde Marc Konermann schob die Kugel direkt Keeper Schneke in die Arme.
Ansonsten verwaltete die SGB die Führung recht kontrolliert, ohne sich aber selber weitere Gelegenheiten herausspielen zu können.

In der Halbzeit warnte Trainer Wolbers vor der ersten Viertelstunde des 2. Durchgangs, in der der ASV sicherlich nochmal versuchen würde, über ein Anschlußtor wieder ins Spiel zu kommen. Nach ein paar Minuten schien sich dies zu bewahrheiten, als die Altenlingener gleich 3 Eckbälle hintereinander bekamen, von denen die ersten zwei quer den den Fünfer flogen, bevor sie wieder geklärt werden konnten.

Dann aber die Vorentscheidung:

Andre Schwolow spielte einen langen Flugball in Richtung ASV-Tor, der zunächst unerreichbar, da zu nah am Torwart, schien. Da dieser jedoch mit dem Hinauslaufen zögerte, lief Sebastian Schöttmer diesem Ball nach und war, vor dem nun doch hinausstürzenden Keeper, per Kopf zur Stelle und traf zum 0:4.

Nun waren die Messen gelesen und der ASV gab sich geschlagen. Weitere Chancen für Bramsche waren die Folge:

Nachdem zunächst Florian Plagge aus kürzester Distanz alleine vor dem Schlußmann das Tor verfehlt hatte und kurz danach wieder am Außennetz gescheitert war, legte er die nächste Gelegenheit für Bastian Brüning auf, der nach langer Verletzungspause in seinem ersten Saisonspiel das 0:5 markierte.

Der ASV kam weiterhin nach vorne nicht zum Zuge, was auch am aufmerksamen Deckungsverbund von Libero Eichhorst und den Manndeckern Schwolow und Pieper lag, die allesamt einen guten Tag erwischt hatten.

In der 70. Minute durfte sich Florian Plagge dann doch auch selber in die Torschützenliste eintragen,  als er eine Hereingabe von Thorsten Mönter, der vom eingewechselten Tobias Nurmann schön in die Gasse geschickt wurde, zum 0:6 einschieben konnte.

2 Minuten später wollte er sich revanchieren, als er von links in den Strafraum kommend, statt selber abzuschließen, etwas zu steil in die Mitte paßte, wo Mönter und Nurmann beide knapp den Ball verpaßten.  

Das siebte Tor fiel trotzdem noch, als Bastian Brüning in der 84. Minute seinen zweiten Treffer schnürte. Von Alexander Ernst schön auf links freigespielt, schob er überlegt zum 0:7 ein. Eine Kopie seines ersten Treffers.

Bei diesem Spielstand blieb es und die SGB hatte einen überzeugenden Auftaktsieg eingefahren, den man sicherlich, aufgrund der Altenlingener Doppelbelastung, nicht überbewerten darf, der aber dennoch Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben gibt.

 

 

zurück zur vorigen Seitenach oben

Termine bitte vormerken!

Kontaktadresse