SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

1.Sen - BW Lünne

Derbyniederlage in doppelter Unterzahl
Nach den beiden Siegen gegen Messingen und Thuine sollte im Heimspiel gegen den Nachbarn BW Lünne der nächste Dreier eingefahren werden. Die Lünner hatten eine ähnliche Entwicklung genommen wie Vorwochengegner Thuine und hatten, nach dem 6. Spieltag noch auf dem letzten Platz liegend, in den vergangenen 4 Spielen satte 10 Punkte gesammelt.

In den ersten 20 Minuten deutlich überlegene Bramscher, die sofort aufs Tempo drückten und die schläfrig wirkenden Gäste, die am Freitag schon gespielt hatten, vor große Probleme stellte. Eine Hereingabe von Alex Ernst, der sich über rechts schön durchgesetzt hatte, konnten sie erst auf der Torlinie klären und bei einer weiteren Chance wurde Thorsten Mönter, der dynamisch in den Strafraum eindrang, von den Beinen geholt. Leider blieb der Elfmeterpfiff aus, was sowohl sein Gegenspieler als auch der Lünner Trainer erleichtert zur Kenntnis nahmen, da beide nach dem Spiel zugaben, daß dies wohl ein Strafstoß gewesen war.

Im Anschluß kamen die Lünner etwas besser ins Spiel und nachdem einige ihrer Angriffsaktionen noch erfolglos blieben, gingen sie in der 30. Minute in Führung, als die Bramscher Hintermannschaft nach einer eigentlich abgewehrten Ecke unsortiert war und der Ball wieder in den Strafraum gebracht wurde, wo ein Lünner Stürmer ungehindert einschieben konnte.

Eine Minute später erhielt Manndecker Felix Schnieders eine gelbrote Karte als er auf Höhe Mittellinie seinen Gegenspieler festhielt und aufgrund einer vorangegangenen gelben Karte für ein taktisches Foul den Platz verlassen mußte.
Eine harte, aber vertretbare Entscheidung.

Wiederum 1 Minute später dann die vorentscheidende Szene:
Alexander Ernst, ebenfalls gelb-vorbelastet, wollte bei einem strittigen Einwurf schnell die Kugel für Bramsche sichern, Gegenspieler Lögering hatte etwas dagegen und so gab es ein kleines Gerangel, in dessen Folge der Gästespieler umfiel. Zum Entsetzen aller Bramscher zeigte der Schiedsrichter Alexander Ernst daraufhin ebenfalls gelb-rot, womit die doppelte Unterzahl für Bramsche perfekt war.

Hier hätte man wirklich mehr Fingerspitzengefühl vom „schwarzen Mann“ erwarten dürfen, da waren sich wirklich alle am Platz einig (einschließlich Lünner Anhang sowie neutrale Schiedsrichter, die ebenfalls Zeuge des Spiels waren).

Bis zur Pause sehr viel Hektik im Spiel, da die Bramscher nun natürlich aufgebracht waren.

Nach dem Wechsel eine engagierte SGB, die trotz doppelter Unterzahl etwas riskierte und tatsächlich in der 50. Minute zum Ausgleich kam, als Michael Pöling ein langer Ball über die Lünner Abwehr hinweg gelang, den Thorsten Mönter zum 1:1 verwerten konnte!!!

Leider konnte man diesen Spielstand nur 9 Minuten gegen eigentlich einfallslose Lünner behaupten, die dann aber innerhalb von 8 Minuten das Ergebnis vorentscheidend auf 4:1 ausbauen konnten. Im Anschluß zeigte die SGB eine tolle Moral, konnte durch wiederum Thorsten Mönter sogar noch auf 2:4 verkürzen, nachdem ihm kurz zuvor ein Abseitstor fälschlicherweise aberkannt worden war.

Alles in allem ein ärgerlicher Sonntag, da bei einer 11 gegen 11-Konstellation die Lünner an diesem Tag sicherlich schlagbar gewesen wären.

 

 

zurück zur vorigen Seitenach oben

Kontaktadresse