SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

Spielbericht SGB - ASV II

Einstellung wichtiger als Personal
Nach dem wichtigen Dreier gegen Langen erwartete die SG Bramsche wiederum zuhause den starken Aufsteiger ASV Altenlingen II. Sage und schreibe 7 (!!!) Stammspieler fehlten bei dieser schweren Aufgabe gegen einen spielstarken Gegner, der mit der Empfehlung von zwei klaren 5:1 und 5:0-Siegen gegen Thuine und Messingen nach Bramsche fuhr.

 

Besonderes Augenmerk galt dem brandgefährlichen Sturmduo Michael Murra und Patrick Mess, die in den bisherigen Saisonspielen reichlich „genetzt“ hatten. 

Bereits zu Beginn des Spiels wurde deutlich, dass der Gast über spielerische Vorteile verfügte, während die SGB ihrerseits über lange Bälle die Viererkette des ASV auszuhebeln versuchte und zudem mit beherztem Körpereinsatz der spielerischen Leichtigkeit der Altenlingener Reserve entgegentreten wollte.

Aus dem Spiel heraus hatten beide Teams zunächst wenig Torchancen, die Gäste versprühten jedoch über Standards eine latente Gefahr, die nach einem Eckball nach Kopfballvorlage zu einer guten Schußgelegenheit führte, die aus ca. 8 Metern aber krachend am Lattengebälk endete.
Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung spielten sie zudem einen schnellen Konter, dessen Abschluß aus halblinker Position dann nur knapp am Bramscher Gehäuse vorbei zischte.

In der 30. Minute mußte Ralf Kramer, der das geforderte körperbetonte Spiel bis dato gut umgesetzt hatte, nach einer zweifelhaften gelben Karte und vom Schiedsrichter nach einem weiteren Foul letztmalig ermahnt, sicherheitshalber ausgetauscht werden. Für ihn kam Fußballobmann Christian Rohe, der sich aufgrund der Personalnot dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hatte und seine Sache auf der Manndeckerposition ausgesprochen gut machte.

Bei einem langen Ball von Michael Pöling über die Viererkette hinweg hatte Florian Plagge in der 35. Minute den Ball schon am ASV-Keeper vorbeigelegt, wurde aber dabei so weit nach außen getragen, dass der den Ball anschließend über ihn hinweg in Richtung Tor lupfen mußte, wo ein Verteidiger in letzter Sekunde klären konnte. 

Da die Altenlingener eine Minute vor der Halbzeit noch eine dicke Gelegenheit zur Führung ausließen, als der Bramscher Deckungsverbund einmal nicht aufmerksam genug war und ein ASV-Stürmer, in der Mitte total freistehend, knapp am langen Pfosten vorbeischoß, ging es mit einem für die Bramscher etwas schmeichelhaften Remis in die Kabinen.

Nach der Pause zunächst weiteres energisches Gegenhalten der Bramscher, ehe man dann in der letzten halben Stunde mit Thorsten Schulten den zweiten Stürmer brachte und versuchte, in dieser Partie selber den „lucky punch“ zu erzielen. 

Mehrfach war dieser nun möglich:
Zunächst, als Viktor Karlin, wiederum nach einem langen Ball von Libero Pöling, schneller als der Abwehrspieler und vor dem herausstürzenden Keeper am Ball war, die Kugel mit der Fußspitze Richtung Tor brachte und das Leder nur in allerhöchster Not von einem zurückgeeilten ASV-Mann von der Torlinie gegrätscht werden konnte.
Dann lief Tobias Nurmann mit Tempo auf Höhe 16er auf den letzten Abwehrspieler zu, versuchte aber, statt selber den Abschluß zu suchen, den mitgelaufenen Florian Plagge einzusetzen, der Paß kam aber dann nicht an.
Und schlußendlich noch die Gelegenheit  zum Siegtor für Thorsten Schulten, der mit einem trockenen Schuß auf die kurze Ecke versuchte, den ASV-Keeper zu überrraschen, was auch fast gelungen wäre.

Da man auf der Gegenseite aber mit hervorragendem Defensivverhalten, konsequentem Verschieben und tollem Kampfgeist auch sämtliche Altenlingener Angriffsaktionen zunichte machen konnte, stand am Ende ein verdienter Punktgewinn, der aufgrund der Personalnot wie ein „gefühlter Sieg“ daher kam. 

Ohne jemanden herausheben zu wollen, sei an dieser Stelle exemplarisch einmal Sebastian Schöttmer genannt, der angeschlagen ins Spiel ging, dennoch nahezu jeden Zweikampf gewann und sich toll für die Mannschaft aufrieb. 

Dieser Punkt gibt Auftrieb für die nächsten Aufgaben, wo dann mit der gleichen Einstellung der nächste Dreier angepeilt wird.

zurück zur vorigen Seitenach oben

Termine bitte vormerken!

Kontaktadresse