SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

1. SGB ./. Brögbern

Reaktion gezeigt in Brögbern
Zwei Tage nach der desolaten zweiten Halbzeit von Baccum gab es für die SG Bramsche direkt die Gelegenheit zur Rehabilitation. Erneut ging es auswärts zu einem starken Gegner. Es wartete Voran Brögbern – seines Zeichens Tabellendritter und im Hinspiel klarer 4:0-Sieger, als die ersatzgeschwächten Bramscher förmlich überrannt wurden und bereits nach einer Viertelstunde mit 0:3 hintengelegen hatten.

Auch zu Beginn des Rückspiels schien es zunächst nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Brögberner den Führungstreffer erzielen sollten, denn in den ersten 10 Minuten ging das Spiel nur in Richtung Bramscher Tor, in dem sich Daniel Schneke gleich mal mit mehreren Glanzparaden auszeichnen konnte.
Danach kam die SGB jedoch besser ins Spiel, nahm die Zweikämpfe an und man konnte deutlich sehen, dass die Mannschaft gewillt war, die zweite Halbzeit des Baccum-Spiels vergessen zu machen. Immer wieder wurde versucht, durch die Schnittstelle der Brögberner Viererkette zu spielen, um so alleine auf den Torwart zulaufen zu können.

Kurz vor der Pause gelang dies Andre Schwolow, der einen schnellen Doppelpaß spielte und bereits am Torwart vorbei war, hierbei aber zu weit nach außen abgedrängt wurde, sodaß er zunächst wieder nach innen ziehen mußte und erst dann abschließen konnte. Der Ball wurde auf der Linie abgewehrt, den Abpraller brachte Björn Brüning erneut aufs Tor und als der Torwart wieder nur abklatschen konnte, rutschte abschließend Tobias Rohe in den Ball – schob diesen jedoch dem Keeper direkt in die Arme. 

So ging es leistungsgerecht  mit 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeit klares Übergewicht der Bramscher, die direkt das Kommando übernahmen und immer wieder die unsicher wirkende Brögberner Abwehr (zusätzlich geschwächt durch eine verletzungsbedingte Auswechslung in der Halbzeit) unter Druck setzte.

Gleich dreimal hatte Björn Brüning den Führungstreffer auf dem Fuß, als er zunächst einen hart geschossenen Freistoß flach aufs Tor brachte, den der Torwart nur abklatschen konnte, dann mit einem abgefälschten Drehschuß Gefahr erzeugte und schließlich, schön von Tobias Rohe in die Gasse geschickt, bereits am Keeper vorbei war, dann aber nur das Außennetz traf.

Die Brögberner ihrerseits konnten sich in der 2. Halbzeit keine klare Torchance herausspielen, sodaß die SGB am Ende ein vollauf verdientes Remis erreicht hatte und bei diesem 2. schweren Auswärtsspiel an diesem Wochenende Charakter gezeigt hatte.

Nun soll am nächsten Sonntag im lange ersehnten EV-1-TV-Spiel gegen Concordia Langen ein

Heimdreier eingefahren werden, um weiter ins Mittelfeld der Tabelle vorzurücken.

 

 

zurück zur vorigen Seitenach oben

Termine bitte vormerken!

Kontaktadresse