SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

1. Senioren: Ohne Schwung gegen Thuine.

Rückschlag gegen Thuine

Im Heimspiel gegen Germania Thuine sollte nach dem Erfolg in Listrup der nächste Schritt ins gesicherte Mittelfeld gemacht werden.  

Doch die Germanen um Spielertrainer Christof Tieke waren von Beginn an ein unangenehmer Gegner. Beherzt gingen sie zur Sache und waren irgendwie griffiger als die behäbig aufspielenden Gastgeber. Kaum Ideen im Spielaufbau, zu langsames Umschalten und nicht vorhandene Agressivität lähmten das Spiel der SGB.

So blieb es zunächst bei einer schön herausgespielten Chance, als Neu-Libero Sebastian Schöttmer einen langen Diagonal-Paß genau in den Fuß vom auf der rechten Seite freigelaufenen Björn Brüning spielte, dessen Hereingabe Tobias Rohe in der Mitte nur um Haaresbreite verfehlte. Auf der Gegenseite machten die Thuiner mehr Alarm vor dem SG-Tor, ohne jedoch zunächst erfolgreich zu sein.

In der 23. Minute dann urplötzlich der überraschende Führungstreffer für Bramsche: Torsten Schulten verwandelte einen Eckball von der rechten Seite mit dem linken Fuß direkt :-) Nach dem Tor zunächst mehr Spielanteile für Bramsche, weil die Thuiner sichtlich geschockt waren, sich dann aber wieder fingen und in der 35. Minute einen Freistoß direkt vor der 16er-Linie zugesprochen bekamen, als Felix Schnieders als „letzter Mann“ einen Thuiner Angreifer zu Fall brachte und hierfür den gelben Karton gezeigt bekam. Glück gehabt, hier hätte die Karte auch eine andere Farbe haben können.

Konzessionsentscheidung nur 1 Minute später: Als im Bramscher Strafraum zwei Thuiner Angreifer beharkt wurden und der Schiri zunächst weiterlaufen ließ, hob einer der beiden letztendlich ab und bekam den erhofften Elfer geschenkt (wie die Thuiner nach dem Spiel auch gerne zugaben). Christof Tieke ließ sich die Ausgleichschance nicht entgehen und so ging es mit einem 1:1 in die Pause, nachdem kurz vor der Halbzeit die Thuiner noch auf das 2:1 gedrückt hatten.

Direkt nach der Halbzeit gab es Eckball, die der baumlange Timo Menke zum Thuiner Führungstor einnickte.

Hätte nur 2 Minuten später Thorsten Mönter eine Direktabnahme aus bester Position nach herrlicher Flanke des nach der Halbzeit für den angeschlagenen Björn Brüning nach vorne beorderten Henning Pieper zum Ausgleich verwandelt, wer weiß, welche Wendung das Spiel dann genommen hätte

Eine weitere gute Möglichkeit hatte kurz darauf der eingewechselte Bastian Brüning, der mit einem strammen Linksfuß das Tor knapp verfehlte. So aber blieb es zunächst beim 1:2 und als erneut Christof Tieke nach einem Abwehrfehler in der 63. Minute das 1:3 erzielte, schien das Spiel gelaufen. 

Da aber die Thuiner ihrerseits nun das Spiel einstellten und nur noch verwalten wollten, kamen die Bramscher noch einmal auf. 
Zunächst schoß Tobias Rohe nach einer schönen Hereingabe noch volley über das Tor, aber als Thorsten Mönter in der 74. Minute einen Freistoß aus ca. 20 Metern halblinks vor dem Tor mit einem herrlichen Schuß in den linken Torwinkel drosch, schien die Wende noch einmal möglich.

Kurze Zeit später wurde der aufgerückte Andre Schwolow kurz vor dem Sechzehner in ähnlicher Position gefoult, der fällige Pfiff und damit eine weitere gute Freistoßchance blieben jedoch leider aus.

In der Folgezeit schafften es die Thuiner immer wieder, mit taktischen Fouls den aufkommenden Spielfluß und Druck der Bramscher zu unterbinden und konnten so einen knappen, aber durchaus verdienten 3er nach Hause fahren.

Für Bramsche gilt es, im nun folgenden Derby gegen Lünne wieder aufzustehen und mit der entsprechenden Portion Wut im Bauch die nächste Chance zu nutzen, in der Tabelle vorzurücken.

 

 

zurück zur vorigen Seitenach oben

Termine bitte vormerken!

Kontaktadresse