SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

Saisonauftakt der 1. geglückt.

Auftakt geglückt
Im ersten Spiel nach der Winterpause, die durch zwei Spielausfälle nochmal um 2 Wochen länger ausfiel als geplant, mußte die SG Bramsche zum Tabellenletzten nach Listrup reisen.
Dieser hatte sich in der Winterpause mit Amerika-Rückkehrer Michael Tewes, der als Mittelfeldmotor enorm wichtig ist für das Spiel des SV Listrup sowie dem reaktivierten langjährigen Torjäger Markus Meyering verstärkt und wollte an diesem Doppelspieltag mit einem 6-Punkte-Wochenende gegen Bramsche und Messingen die Hoffnungen auf den Klassenerhalt aufrecht erhalten.

So ging die SGB gewarnt ins Spiel und die ersten 10 Minuten ließen sich richtig gut an. Man wollte  die bekannten Listruper Schwächen im Defensivverbund sofort ausnutzen und schon in der 1. Minute wurde Björn Brüning auf die Reise geschickt, scheiterte jedoch im 1 gegen 1 am Listruper Torhüter. 5 Minuten später fast die gleiche Szene, nur wurde er diesmal aufgrund einer äußerst fragwürdigen Abseitsentscheidung zurückgepfiffen.
Wenig später ein Klasse-Spielzug der Bramscher, als Björn Brüning außen geschickt wurde, querlegte auf den mitgelaufenen Florian Plagge, der den Ball aber nicht am herausstürzenden Listruper Keeper vorbei bekam.

Nach zehn Minuten kam der SV Listrup besser ins Spiel, weil die Staffelung bei den Bramschern nicht mehr paßte. Im Spiel nach vorne agierte die SGB nur mit langen Bällen und gab so das gesamte Mittelfeld preis, wodurch die Listruper hier Oberwasser bekamen und immer wieder schnell, nachdem die langen Bälle abgefangen wurden, in Überzahl nach vorne preschten.

Einige Male ging es noch gut, dann gab es jedoch einen schlimmen Abspielfehler der Bramscher in der Vorwärtsbewegung, die Listruper schalteten blitzschnell, spielten direkt in die Spitze und der abgezockte Meyering legte die Kugel im richtigen Moment quer auf den schnellen Berger, der das Leder zum 1:0 nach 20. Minuten in die Maschen schob.

Nur eine Minute später ein verunglückter Abstoß der Bramscher, wiederum wurde schnell in die Spitze gespielt und der Stürmer hatte Daniel Schneke bereits umspielt, ehe er aus spitzem Winkel nur das Außennetz traf.

Im Gegenzug lag der Ausgleich in der Luft, als Björn Brüning wieder alleine auf den Torwart zulaufen konnte, recht weit nach außen abgedrängt wurde, das Leder trotzdem Richtung Kasten brachte, wo es an den rechten Innenpfosten prallte, von dort die Linie entlang sprang und kurz hinter dem zweiten Pfosten von Tobias Rohe, der leider in Rücklage schoß, über den Querbalken befördert wurde.

Obwohl die Bramscher noch eine weitere dicke Gelegenheit zum Ausgleich hatten, als der aufgerückte Libero und Neuzugang Sebastian Schöttmer am 5- Meterraum schön per Lupfer freigespielt wurde, die Kugel jedoch aus der Drehung ebenfalls über das Tor schoß, besserte sich das Spiel der SGB bis zur Pause nicht mehr.

In der Halbzeitpause wurde an die Truppe appelliert, die fehlende Grundordnung endlich einzuhalten und vor allem sich besser zu konzentrieren, um die vielen Abspiel- und Stockfehler bei der Ballan- und Mitahme zu minimieren.

Direkt nach Wiederanpfiff war erkennbar, dass nun eine andere Bramscher Mannschaft auf dem Platz stand.

Druckvoll ging man nun zu Werke und wurde direkt belohnt. Bei einem Freistoß von Michael Pöling aus dem Halbfeld kam der Listruper Keeper aus dem Tor, um den Ball wegzufausten, am Sechzehner stand Tobias Rohe, der per Direktabnahme über den herausgeeilten Torwart hinweg in die rechte obere Torecke traf.

1:1

Nun spielte nur noch 1.Mannschaft. Angriff auf Angriff rollte auf das Listruper Tor, wobei endlich schnelles Kombinationsspiel gezeigt wurde, was sich wiederum schnell auszahlen sollte.

In der 52. Minute war Florian Plagge auf der rechten Seite auf und davon. Seine Hereingabe in die Mitte wurde zwar noch abgewehrt, allerdings vor die Füße von Thorsten Mönter, der dem Torwart aus11 Metern mit einem knallharten, platzierten Dropkick in die rechte untere Ecke keine Abwehrmöglichkeit gab.

Nach diesem Führungstreffer waren die Listruper merklich angeknockt. Nun waren sie es, die viele Abspielfehler produzierten und nicht mehr in Tornähe kamen.

Bei der SGB hingegen lief die Kugel nun gut durch die Reihen und man kontrollierte das Spiel eindeutig.

Die Defensivakteure hatten ihre Gegenspieler gut im Griff und insbesondere Felix Schnieders, der überall zu sein schien und nahezu jeden Zweikampf gewann, machte ein überragendes Spiel.

Als alles auf einen knappen Bramscher Sieg auszulaufen schien, sorgte der in der 86. Minute eingewechselte Torsten Schulten für das Sahnehäubchen.

Keine Umdrehung hatte der Minutenzeiger gemacht, als „Totsche“ auf der linken Seite geschickt wurde, ca. 8 Meter vor der Grundlinie das Leder erreicht, direkt in die Mitte schlug und zum Entsetzen der Listruper und großen Jubel der Bramscher genau in den rechten oberen Torwinkel traf.

EIN TRAUMTOR!!!

Kurze Zeit später der Schlußpfiff und glückliche Bramscher hatten einen ganz wichtigen Dreier eingefahren und nebenbei eine „kleine Serie“ von nun 4 ungeschlagenen Spielen mit 10 Punkten und 8:1 Toren ausgebaut.

Der SV Listrup konnte zumindest zwei Tage später einen Teil seines Wochenend-Planes erfüllen und die Adler aus Messingen mit 3:0 bezwingen.

 

zurück zur vorigen Seitenach oben

Termine bitte vormerken!

Kontaktadresse