SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

1. : Wichtiger Auswärtssieg in Schepsdorf

Wichtiger Auswärtssieg
Beim Auswärtspiel in Schepsdorf traf man auf einen Gegner, den man in der letzten Saison zweimal besiegen konnte und auch im Hinspiel am Rande einer Niederlage hatte, bevor man in der Nachspielzeit noch den bitteren Ausgleichstreffer hinnehmen mußte. Allerdings hatten die Eintrachtler im November aus den letzten 4 Spielen starke 10 Punkte geholt und u.a. 2 Tage vorher noch in Emsbüren gewonnen.

Dieses Spiel schien den Schepsdorfern aber augenscheinlich noch in den Beinen zu stecken oder man hatte die Bramscher schlichtweg unterschätzt. Anders ist es nicht zu erklären, wie elanlos der Gastgeber agierte. Ohne Tempo und Dynamik wurden die Bälle einfallslos nach vorne getragen und so hatte die aufmerksame SGB-Abwehr wenig Probleme, die Angriffe abzuwehren, obwohl die Schepsdorfer sogar 3 Stürmer aufgeboten hatten. Da sie nicht bis vors Tor kamen, versuchten sie lediglich mit Weitschüssen ihr Glück. Diese verfehlten jedoch ausnahmslos deutlich ihr Ziel.

Die SGB ging ihrerseits mit dem ersten ernstzunehmenden Angriff in der 21. Minute in Führung:
Thorsten Mönter spielte Tobias Rohe, der kurz vor dem rechten Sechzehnereck mit dem Rücken zum Tor stand, in den Fuß, dieser drehte sich geschickt um seinen Gegenspieler herum und traf mit einem platzierten Linksschuß ins rechte untere Eck. Da hatte sich die Rückkehr der beiden in die Mannschaft (sie hatten in der Vorwoche in Laxten noch verletzt passen müssen) aber mal so richtig gelohnt!

Bis zur Halbzeit verwaltete die SGB nun die Führung, ließ den Schepsdorfern aber nun etwas zuviel Platz, was auch begünstigt wurde durch die verletzungsbedingte Auswechslung von Manndecker Felix Schnieders, der nach einem schmerzhaften Pferdekuss vom Platzt humpelte.

Die Schepsdorfer konnten mit den vorhandenen Räumen aber nur wenig anfangen und so ging es mit einer knappen Führung für Bramsche in die Kabinen. Nach dem Wechsel zunächst die SG Bramsche am Drücker. Nachdem Thorsten Schulten einen Freistoß aus 18 Metern noch zu unplatziert aufs Tor gebracht hatte, waren es beim Vorstoß von Andre Schwolow, der 2, 3 Schepdorfer aussteigen ließ, nach innen zog, einen Doppelpaß spielte und dann aus ca. 16 Metern abschloß, nur Zentimeter, die der Ball über die Querlatte strich. 

Kurze Zeit später ebenfalls Doppelpaß zwischen Thorsten Schulten und Tobias Rohe, der den Ball schön im Sechzehner in den Lauf durchsteckte. Leider verzog Thorsten Schulten mit seinem starken linken Fuß diese gute Torchance. Danach beschränkten sich die Bramscher auf Torsicherung und schafften es, die Schepsdorfer nicht ins Spiel kommen zu lassen und vom Tor wegzuhalten.

Als der Schlußpfiff ertönte, lag man sich glücklich in den Armen und hat nun in den letzten 4 Begegnungen nur ein Gegentor bekommen und aus diesen Spielen 7 Punkte gesammelt. Am Sonntag soll im abschließenden Spiel vor der Winterpause gegen Adler Messingen der gute Lauf fortgesetzt werden.

 

zurück zur vorigen Seitenach oben

Kontaktadresse