SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

1. - Ein Sieg / erstes Lebenszeichen

Lebenszeichen gesendet
Nur zwei Tage nach dem ernüchternden Tiefschlag in Leschede stand das nächste Auswärtsspiel bei der ebenfalls schwach gestarteten Concordia in Langen an. 
Bramsche kam besser in die Partie und kontrollierte die Begegnung in den ersten 20 Minuten eindeutig. Henning Pieper verfehlte das Tor mit einer beherzten Direktabnahme aus 18 Metern nur ganz knapp und Björn Brüning wollte bei einer 2 zu 1 Situation den mitgelaufenen Tobias Rohe bedienen, sodaß der Abwehrspieler noch klären konnte. Hier wäre ein Alleingang oder eigener Abschluß wahrscheinlich das probatere Mittel gewesen.

Als in der 25. Minute die Langener mit ihrem 2. Angriff direkt in Führung gingen, dachten viele, daß es nun so laufen würde wie in vielen Begegnungen zuvor. Nicht so an diesem Tage:

Nur 4 Minuten später tankte sich Andre Schwolow auf der rechten Seite bis in den Strafraum durch  und als er den Ball am Gegenspieler vorbeilegte, um in Schußposition zu kommen, wußte sich dieser nur damit zu helfen, sich auf den Ball zu werfen, um die Aktion zu unterbinden. Daraufhin gab der aufmerksame Schiedsrichter folgerichtig Strafstoß. Diesen verwandelte Björn Brüning sicher zum 1:1.

Wiederum 5 Minuten später gab es ca. 20 Meter in halblinker Position vor dem Langener Gehäuse Freistoß für Bramsche. Björn Brüning lief an und schlenzte den Ball wunderbar über die Mauer in den linken Torwinkel. Ein herrliches Tor! 

In den 10 Minuten bis zur Pause machte die SGB den Fehler, sich zu weit zurückzuziehen und machte so den Gegner stark. Es blieb allerdings bei der verdienten 2:1-Führung. 

Nach der Halbzeit machten die Langener zunächst weiterhin Dampf und die Bramscher Abwehr hatte einige haarige Szenen zu überstehen, die mit Glück und Geschick gemeistert wurden. In der 66. Minute spielte der enorm zweikampfstarke Felix Schnieders einen überragenden Paß in die Tiefe auf den kurz zuvor eingewechselten Bastian Brüning. Der blieb, vom Gegenspieler bedrängt, vor dem herausstürzenden Keeper kalt wie eine Hundeschnauze und lupfte den Ball mit seinem linken Schlappen zum vielumjubelten 3:1 in die Masschen.

Als jedoch nur 4 Minuten später die Langener nach einer unglücklichen Abwehraktion wieder auf ein Tor herankamen und kurze Zeit später Hendrik Heskamp, nach einem taktischen Foul mit der Ampelkarte bestraft, den Platz verlassen mußte, schien eine hektische Schlußviertelstunde vorprogrammiert zu sein. Dann aber spielten die Bramscher zwei blitzsaubere Konter über den an diesem Tag sehr spielfreudigen Björn Brüning, der jeweils nach tollen Flügelläufen präzise Flanken vors gegnerische Tor brachte. Die zweite dieser Flanken wurde auf Henning Pieper zurückgelegt, der freistehend am Elfmeterpunkt die Kugel mit Brachialgewalt in den lingen Torwinkel knallte!

In den verbleibenden 11 Minuten verteidigte die SGB mit vereinten Kräften auch in Unterzahl sicher die herausgespielte Führung und hatte sogar noch durch Thorsten Mönter, wieder nach Klasse-Flankenwechsel von Björn Brüning, die Chance zum 5. Treffer. Sein strammer Flachschuß zischte aber knapp am Tor vorbei. So blieb es beim verdienten 4:2-Erfolg, den man sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und schönen Toren auch redlich verdient hatte.

Wie sagten es einige Zuschauer treffend: „Heute stand eine richtige Mannschaft auf dem Platz!“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

 

zurück zur vorigen Seitenach oben

Termine bitte vormerken!

Kontaktadresse