SG Bramsche 1966 e.V.
Offizielle Homepage

Aktuelles

SG Bramsche

Laufevent in Steinfurt

10. Steinhart 500 am 7. November 2021

Die Laufgruppe Bramsche hat am 7. November am 10. Steinhart 500 in Steinfurt mit insgesamt sechs Läufer/innen teilgenommen. Dies war der erste offizielle Lauf nach zwei Jahren „Corona-Pause“. Entsprechend groß war die Vorfreude, und wir sollten nicht enttäuscht werden. Alle sechs Bramscher Läufer/innen absolvierten eine Runde über 14km. Die Strecke führt über öffentliche Wald-, Forst-, Reit- und Landschaftswege und ist ein absoluter Traum. Bei perfektem Laufwetter machten wir uns auf dem Weg. An den Verpflegungsstellen konnten wir uns mit Wasser, Cola, Zitronentee, Iso, alkoholfreies Bier sowie Rosinenbrot und Bananen stärken. Nach ca. 80min kamen alle erschöpft, aber glücklich und ohne Verletzungen ins Ziel. Im Zielbereich erfolgte die Aushändigung der „Finisher-Medaille“: Der Klinkerstein! In diesem Objekt der Begierde sind die Daten des Laufes eingebrannt. Zudem bekam jede Läuferin eine Rose überreicht. Bei alkoholfreien isotonischen Getränken haben wir dann den Lauf Revue passieren lassen.

 

Bei diesem Cross-Lauf werden vier Streckenlängen angeboten:

1 Runde: 14km

2 Runden: 28km

3 Runden: 42km (Cross Marathon)

4 Runden: 56km (UltraSteinhart666)

 

Beim Steinfurter Marathonlauf (3 Runden) sind harte 500 Höhenmeter zu überwinden. Darum „Steinhart 500“. Bei unserer 14km Runde sind entsprechend „nur“ ca. 167 Höhenmeter zu überwinden, die es aber auch in sich haben.

Fotos ==> Bitte hier anklicken!

Der Steinhart 500 wird seit 2012 als erste klimaneutrale Marathon-Veranstaltung im Münsterland durchgeführt. Veranstaltungen sind klimaneutral, wenn die verursachten CO2-Emissionen in einem ersten Schritt überprüft und in einem zweiten Schritt reduziert bzw. verhindert werden. Das Orga-Team des Steinhart 500 hat sich zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß zu vermeiden bzw. so gering wie möglich zu halten, um das Klima so wenig wie möglich zu belasten. So wird z.B. die CO2-Emission bei den Drucksachen, Finishershirts, An- und Abreise der Teilnehmer bzw. Zuschauer sowie der Energieverbrauch im Start/Ziel-Bereich reduziert. Bei allen Entscheidungen des Orga-Teams wird zunächst auf Klimaneutralität und fairen Handel geschaut. Darüber hinaus wurde in diesem Jubiläumsjahr für jede startende Person ein Baum direkt an der Laufstrecke gepflanzt. Die Pflanzaktion von 1000 Buchen, Eichen und Bergahorn wurde bereits umgesetzt.

 

Zudem lautet ein Leitspruch: „Nehmt Rücksicht auf die Umwelt – wir haben nur eine!“

 

Mit diesen Hintergründen macht dieser wirklich tolle Lauf umso mehr Spaß und hat als Highlight einen Stammplatz im Laufkalender sicher.

 

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, in dem wir definitiv wieder am Start sein werden!

zurück zur vorigen Seitenach oben

Kontaktadresse