1991

...schon 25 Jahre alt

Was passiert in der Welt?

· Der 1. Golfkrieg hält die Welt in Atem.
· Boris Jelzin wird in Russland an die Macht gewählt.

 

Und was passiert bei der SG Bramsche?

Die SG Bramsche wird 25 Jahre alt, das muss gefeiert werden. Ein Kommersabend mit zahlreichen Gästen sowie ein Gottesdienst mit Pastor Thörner gehört dazu. Oberbürgermeister Neuhaus zitiert Joachim Ringelnatz mit den Worten: "Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit, und er schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit."

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken!

Höhepunkt ist sicherlich das Spiel einer Bundeswehrauswahl, in der zahlreiche Profis mitspielen, gegen die Mannschaft des SV Meppen, die seinerzeit das absolute Aushängeschild der Region ist.

Entlang des Hauptplatzes im Sportzentrum entsteht eine Leichtathletikanlage (100-m Laufbahn, Sprunggrube, Kugelstoßbereich).

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Günter Hetmank
2. Vorsitzender
Kassenwart Hans Graef
Schriftführer Annette Janning
Frauenwartin Maria Haverland
Jugendwart Clemens Staggenborg
Sportwart Josef Wermelt
Fußball Werner Kruse
Tischtennis Hinrikus Ude
Turnen Michael Grabka
Volleyball Ute Meß-Driever
Tennis Jürgen Zieschang Andrea Heskamp
Kegeln Ewald Knue
Laufen Reinhard Janning Reinhard Janning
Schießen Bernd Brüning

Mitglieder zum Jahresende 1991 ?

Sportler des Jahres Günter Hetmank
Sportlerin des Jahres Irmgard Hetmank
Fußballer des Jahres: Michael Meß, Reinhold Temmen
Tischtennisspieler/-spielerin des Jahres: Antonius Wermelt, Astrid Fühner
Kegler des Jahres:
Franz-Josef Schmees
Schütze des Jahres: Klaus Wilting

Sieger Ortspokalturnier Fußball: Gleesen
Sieger Ortspokalturnier Kegeln: Linselskamp (M)Kämpe (W)
Sieger Ortspokalturnier Tennis:: Tabakskamp

 

1992

Führungswechsel

 

Was passiert in der Welt?

· Der Jahrhunderthurrikan "Andrew" zerstört Florida.
· Im Fußball wird die "Rückpassregel" eingeführt. Anfangs sorgt diese Regelung für eine große Verunsicherung bei den Aktiven. Insgesamt wird jedoch das Verzögern des Spiels durch die Rückpässe unterbunden.

 

Und was passiert bei der SG Bramsche?

Günter Hetmank gibt sein Amts als 1. Vorsitzender ab. "Ich habe in dieser Zeit sehr viel Freude gehabt und werde auch weiterhin dem Verein treu bleiben", verspricht er und übergibt die Amtsgeschäfte an Karl-Heinz Hänsel. (Bild) Johannes Nurmann wird 2. Vorsitzender.

Christian Rohe kommt als Jugendfußballer in die Emslandauswahl. Neben Günter Hetmank, der schon 17 Jahre Fußballschiedsrichter für die SGB ist, haben seine Söhne Jörg und Frank den Schiedsrichterschein erworben.

Die C-Jugend wird Meister der Kreisklasse Emsland Süd.

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Die Hobbyvolleyballer nehmen zum erstenmal an Punkterunden der Hobbyliga Lingen teil.

Martin Koopmann und Antonuis Wermelt fegen bei der Tischtennisstadtmeisterschaft sämtliche Gegner von der Platte und werden Meister.

In der Turnabteilung wird von Günter Hetmank etwas völlig neues angeboten: Junggebliebene Männer über 30 Jahre treffen sich wöchentlich, um sich in der Turnhalle "auszutoben". Mit Lauf- und Gymnastikübungen wird sich aufgewärmt. Hinterher spielt man alle Mannschaftssportarten bis auf Fußball. Weitere Events, wie z.B. Eislaufen, Schwimmen runden das Programm ab.

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Karl-Heinz Hänsel
2. Vorsitzender Johannes Nurmann
Kassenwart Hans Graef
Schriftführer Annette Janning
Frauenwartin Irmgard Hetmank
Jugendwart Clemens Staggenborg
Sportwart Josef Wermelt
Pressewart Christoph Wallmann
Fußball Werner Kruse
Tischtennis Hinrikus Ude
Turnen Günter Hetmank
Volleyball Josef Wermelt
Tennis Norbert Grüßner
Kegeln Ewald Knue
Laufen Reinhard Janning Horst Jung
Schießen Bernd Brüning
Basketball Günter Hetmank

Mitglieder zum Jahresende ?

Sportler des Jahres Martin Koopmann
Sportlerin des Jahres Anika Grabka
Fußballer des Jahres: Karl-Heinz Scheffer, Lars Burmeister
Tischtennisspieler/-spielerin des Jahres: Siegfried Kramer
Kegler des Jahres:
Ewald Knue
Schützin des Jahres: Anja Brüning

Sieger Ortspokalturnier Fußball: Koninger Esch
Sieger Ortspokalturnier Kegeln: Linselskamp (M)Kämpe (W)
Sieger Ortspokalturnier Tennis: Kämpe
Sieger Ortspokalturnier Schießen: Linselskamp

Zeltlager Meldebach-Dreislar / Schützenplatz

 

1993

Weltmeister im Tretrollerfahren

Was passiert in der Welt?

· Bill Clinton wird Präsident der USA
· Jahrhunderthochwasser an Rhein und Mosel
· Deutschland gewinnt die Basketballeuropameisterschaft.
· Deutschland gewinnt mit Michael Stich den Tennis Davis-Cup.

 

Und was passiert bei der SG Bramsche?

4 Läufer nehmen am Berlinmarathon teil. Horst Jung, ein Sportsfreund der SGB, nimmt an den Europameisterschaften im Lang-Triathlon "Ironman" teil, d.h. 13 Stunden Hochleistungssport= 3,8 km schwimmen, 180 kam Rennradfahren, 42 km laufen.

Das Umkleidegebäude wird renoviert - gestrichen - teilweise Türen erneuert. Auch die Turnhalle wird renoviert, hier übernimmt die Stadt die Arbeiten und die Kosten (ca. ¼ Mio DM).

Bei der Stadtmeisterschaft in Laxten spielt die 1. Fußballseniorenmannschaft sehr überraschend fast alles an die Wand. Erst im Endspiel muß man sich einer höherklassigen Mannschaft geschlagen geben.

Wenn man vom Kegelortspokalturnier spricht, dann kommt man einfach nicht an einer Sportlerin vorbei. Auch in diesem Jahr wird die "junggebliebene" Grete Reiners wieder beste Einzelkeglerin. (Bild links, zum Vergrößern bitte anklicken.)

Unter der Leitung von Johannes Nurmann bietet die SGB im August ein Fußballortspokalturnier unter einem völlig neuen Anstrich. Erstmals tragen nur noch Nichtaktive das Pokalturnier aus. Das mit den "Oldies" läuft insgesamt gut an, auch wenn es hier und da mit dem neuen Modus noch Probleme gibt. Bei strahlenden Wetter treten samstags jung und alt, Männer und Frauen aus den Ortsteilen gegeneinander an. Kartoffellauf, Baumstammsägen, Schmierseifenrutschen, Wasserschlauchspiel, Wasserballonwerfen, Schwammwerfen, Schiebkarrenlauf, Gladiatorenspiel stehen auf dem Programm. (Siehe Film unten.) Als Topmannschaft des "Spiel-ohne-Grenzen" erweist sich Estringen. Als Gewinn können die Estringer später mit dem Schiff auf der Ems fahren. Sonntags spielen Hobbyvolleyballer aus Bramsche gegeneinander und baggern, was das Zeug hält. Reinhard und Annette Janning fahren mit etwa 50 Fahrradbegeisterten rund um Bramsche. Ortspokalsieger wird der Tabakskamp, der vorher diesen Titel noch nie erringen konnten. Die eigentliche Attraktion ist jedoch der größte Roller der Welt. (Siehe Film unten.) Sage und schreibe 152 Personen besteigen den 25 m langen Roller und fahren ein Stückchen auf der abgesperrten Bramscher Straße. Damit hält Bramsche den Weltrekord.

Film Spiel ohne Grenzen (13 MB) Film Tretroller-Rekord (32 MB)

 

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Karl-Heinz Hänsel
2. Vorsitzender Johannes Nurmann
Kassenwart Hans Graef
Schriftführer Annette Janning
Frauenwartin Irmgard Hetmank
Jugendwart Clemens Staggenborg
Sportwart Josef Wermelt
Pressewart Christoph Wallmann
Fußball Peter Kirsch
Tischtennis Siegfried Kramer
Turnen Günter Hetmank
Volleyball Josef Wermelt
Tennis Norbert Grüßner
Kegeln Ewald Knue
Laufen Reinhard Janning
Schießen Bernd Brüning
Basketball Günter Hetmank

Mitglieder Jahresende ?

Sportler des Jahres Helmut Haverland
Sportlerin des Jahres Anne Ude
Fußballer des Jahres: Jürgen Graef
Tischtennisspieler/-spielerin des Jahres: Kerstin Determann
Kegler des Jahres:
?
Schützin des Jahres: ?

Sieger Ortspokalturnier Fußball: Tabakskamp
Sieger Ortspokalturnier Kegeln: Linselskamp (M)Kämpe (W)
Sieger Ortspokalturnier Tennis: Kämpe
Sieger Ortspokalturnier Schießen: Gleesen

Zeltlager Möllensdorf/ Kreis Roßlau

 

 

Zur Hauptseite