1974

Ölkrise

Was passiert in der Welt?

· Die Araber drehen den Ölhahn zu: 1. Ölkrise - Sonntag fahren zeitweise keine Autos.
· Willy Brand tritt in der Folge der Gillaume-Affäre als Bundeskanzler zurück. Das gleiche tut Richard Nixon in den USA wegen des Watergateskandals
· Die Musikgruppe ABBA beginnt ihre beispiellose Karriere.

 

Und was passiert bei der SG Bramsche?

Gerd Pöling gibt die Leitung der Tischtennissparte an Walter Dall ab.

Von der Ölkrise bleibt auch der Sportverein nicht verschont: Die Turnhalle wird am Jahresanfang zeitweise geschlossen, um Energie zu sparen.

Eduard Szilinski, beliebter und anerkannter Fußballseniorentrainer der Gründerzeit, wird Mitte des Jahres vom Verein verabschiedet. Leider steigt die von ihm betreute Mannschaft aus der Kreisliga ab.

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Ludwig Nölker
2. Vorsitzender Theo Heskamp
3. Vorsitzender Bernd Reulmann
Kassenwart Hans Graef
Schriftführer Günter van Triest
Frauenwartin Katharina van Werde
Jugendwart Clemens Staggenborg
Sportwart Dagobert Bonnekessel
Pressewart Hans Graef
Sozialwart Otto Schomakers
Fußball Theo Heskamp
Tischtennis Gerd Pöling
Turnen Michael Grabka

Mitglieder Jahresende 520

Sportler des Jahres: Werner Kruse
Fußballer des Jahres: Ignatz Storm

Zeltlager Werlte Reiterstadion

 

1975

Fußballortspokalturnier

 

Was passiert in der Welt?

· mit 18 wird man volljährig - vorher erst mit 21
· Der Kinofilm "der weiße Hai" lässt die Menschen beim Baden erschauern.
· Ein Großteil der Lüneburger Heide brennt. Wochenlang versuchen die Feuerwehren und die Bundeswehr, der Flammen Herr zu werden.

 

Und was passiert bei der SG Bramsche?

Dem Dagobert Bonnekessel ist der Seniorenfußball mittlerweile zu stressig; er will aber noch weiter Fußballspielen. Was tun? Er hat eine Lösung parat und ruft die Alte-Herren- Fußballabteilung ins Leben.

Clemens Staggenborg, Jugendleiter, führt das Familienfußballpokalturnier ein, das jahraus - jahrein immer noch beliebt ist.

Erste Planungen über die Erstellung eines Sportzentrums mitten in Bramsche beginnen.

Ferdi Goos übernimmt das Training der Fußballsenioren: Nach einer Saison trennt man sich im gegenseitigen Einvernehmen.

Eine besondere Art, sich gegen Maulwürfe zu wehren: Rund um den Estringer Fußballplatz werden Plastikfolien eingegraben. Leider kümmert dies den Tierchen nicht: Sie nagen sich durch oder überwinden oberirdisch dieses Hindernis.

Erstmalig richtet die SG Bramsche das Fußballortspokalturnier aus. So etwas gab es bisher noch nicht und wird anschließend von vielen anderen Vereinen kopiert. Mit großem Interesse verfolgen die Bewohner der einzelnen Höke/Ortsteile die Spiele.

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Ludwig Nölker
2. Vorsitzender Theo Heskamp
3. Vorsitzender Werner Kruse
Kassenwart Hans Graef
Schriftführer Alois Theilen
Frauenwartin Katharina van Werde
Jugendwart Clemens Staggenborg
Sozialwart Otto Schomakers
Fußball Wolfgang Kielau
Tischtennis Walter Dall
Turnen Michael Grabka

Mitglieder Jahresende 565

Sportler des Jahres Dagobert Bonnekessel
Fußballer des Jahres: Georg Berger

Zeltlager Porta Westfalica / Lohfeld Mettwurst Möller

 

1976

neuer Fußballplatz an der Bachstrasse

Was passiert in der Welt?

· Helmut Schmidt wird Bundeskanzler
· Beginn der Kinderserie "Biene Maja"
· Björn Borg aus Schweden beherrscht die Tenniswelt.

 

Und was passiert bei der SG Bramsche?

Nun ist die SGB schon 10 Jahre alt. Der Verein feiert dies mit einer Sportwoche. Mittlerweile hat man fast 600 Mitglieder.

Hermann Arens wird Fußballseniorentrainer.

Der neue Sportplatz an der Bachstrasse in Bramsche wird dem Spielbetrieb übergeben. Im Rahmen der Einweihung spielt eine Auswahl ehemaliger Spieler der 1. gegen die Alt-Herren-Fußballer. Die aktuelle Seniorenmannschaft trifft auf das Team des VFB-Rheine II. (Luftbild von Pit Gutzmann 2003, die D-Jugend läuft gerade auf das Spielfeld.)

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Ludwig Nölker
2. Vorsitzender Theo Heskamp
3. Vorsitzender Ferdinand Wermelt (sen)
Kassenwart Hans Graef
Schriftführer Alois Theilen
Frauenwartin Katharina van Werde
Jugendwart Clemens Staggenborg
Sozialwart Otto Schomakers
Fußball Werner Kruse
Tischtennis Walter Dall
Turnen Michael Grabka

Mitglieder Jahresende 450

Sportler des Jahres: Ferdiand Wermelt (sen)
Fußballer des Jahres: Alfons Lögering, Michael Wenzel
Tischtennisspieler des Jahres: Walter Dall

 

 

Zur Hauptseite