2004

Tribünenbau

Was passiert in der Welt?

· Horst Köhler wird Bundespräsident.
· Die Hartz IV-Gesetze führen zu großen Diskussionen.
· Verschiedene Terroranschläge islamistischer Terroristen halten die Welt in Atem.
· Durch ein Seebeben kommt es zu hohen Flutwellen (Tsunami), die weite Küstenteile von Indien, Thailand und Indonesien verwüsten. Ca. 300.000 Tote sind zu beklagen.

 

Und was passiert bei der SG Bramsche?

Seit April hat der Verein Sportstättennutzungsgebühren an die Stadt Lingen abzuführen. Die SGB trägt 50% aus der Hauptkasse; die andere Hälfte tragen die Sportler selbst, soweit sie die Turnhalle nutzen.

Spendenlauf zum Ortspokalturnier 2004 (zum Vergrößern bitte anklicken!)

Mit Erfolg organisiert die Laufgruppe einen Spendenlauf. Hierfür suchen sich die Läufer/Walker jeweils Sponsoren, die einen bestimmten Geldbetrag pro absolvierte Runde geben. Je nach geschaffter Strecke wird abgerechnet und letztendlich ein schöner Geldbetrag in die Zeltlagerkasse eingelegt. Hervorzuheben ist die 7-jährige Jana Maurach, die stolze 5 Kilometer in nur 37 Minuten läuft und damit alleine schon 137,50 € einsammelt.

Ein sehr erfolgreiches Jahr für die Fußballsenioren: Die 1. ist Drittplazierter in der Emslandliga und nimmt an den Aufstiegsspielen zur Bezirksklasse teil, bleibt aber letztendlich in der Emslandliga, und die 2. wird Meister der 3. Kreisklasse. Gut angenommen wird die Bewirtung der Zuschauer während der Spiele durch die Hobbykicker.

Mit einem Torverhältnis von 64:10 wird die E-Jugend Champion in ihrer Staffel. Die F-Jugend wird ebenfalls Staffelsieger.

Die Hobbies servieren Kaffee und Kuchen.

F-Jugend im Abschlußspiel gegen Emsbüren am 1.6.2004 (zum Vergrößern bitte anklicken!)

Die Brause aus dem Stiefel haben sie sich ehrlich verdient.

Jubelnde Sieger! Die F-Jugend ist Meister ihrer Staffel. (Zum Vergrößern bitte anklicken!)

 

Dank des ehemaligen Vorsitzenden, Karl-Heinz Hänsel, der jetzt als Schatzmeister beim SV Meppen ist, fahren die F-Jugendlichen zum Spiel SV-Meppen - Hannover 96 A. Es ist ein absolutes Highlight für die Jungen, vor 6500 Zuschauern mit den Spielern des SVM einzulaufen.

Unsere Kegelmänner erzielen die besten Plazierungen seit Gründung der Kegelabteilung. Bramsche I = 3. Platz Verbandsklasse, II = 3. Platz Bezirksklasse Jörg Arnken wird 3. im Paarkampf und zusammen mit Ewald Knue in einer Emslandauswahlmannschaft 3. in der Mannschaftswertung bei den Bezirksmeisterschaften.

Medaillenflut für die Bramscher Kegeljugend: Bezirksjugendmeisterschaften in Nordhorn, die SGB gewinnen 12 Medaillen. (Melanie Knieper, Hendrik Heskamp, Dennis Schmees, Johannes Lüken und Bastian Brüning.) Zusammen mit einem Kegler aus Haselünne wird Sandrea Knieper Landesmeisterin im Mixed. Den zweiten und dritten Landesmeistertitel erreichen Kathrin und Sandra Knieper mit der Emsländischen A-Jugend. Die Landesmeister qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft.

Das männliche Aushängeschild, Jörg Arnken, sucht neue Herausforderungen und wechselt zur neuen Saison zum Haselünner SV in die 2. Bundesliga. Das ist einerseits für die SGB-Kegler betrüblich, andererseits ist man aber auch stolz darauf, dass jemand aus den eigenen Reihen so etwas schafft.

Bernd Fühner ist 30-Jahre aktives Mitglied beim Tischtennis und wird von der Abteilung geehrt. In einer Laudatio wird auf seinen gefürchteten Barna Schläger eingegangen, der viele Gegner zur Verzweifelung trieb. Übrigens: Barna Schläger haben keine sonst üblichen Schaumstoffunterlagen.

Frank Ortmann steht nunmehr der Schießabteilung vor.

Bernd Brüning wird für den Aufbau der Schießgruppe im Jahre 1987 und die dann anschließende jahrelange Vorstandsarbeit vom Kreissportbund geehrt. Die Schießgruppe stellt 5 Kreismeister (Klaus Wilting, Gregor Vogeling 2x, Frank Ortmann), 3 Emslandmeister (Frank Ortmann, Gregor Vogeling 2x) und mit Gregor Vogeling einen Bezirksmeister.

Hoppla, die Damenfußballerinnen waren bisher mit viel Spaß bei der Sache - jetzt haben sie wider Erwarten sogar einen ersten großen Erfolg: Was lediglich als Saisonauftakt gedacht war, führt völlig überraschend zum Sieg bei der Stadtmeisterschaft.

(Foto zum Vergrößern bitte anklicken!)

SGB = bauen und kein Ende. Reinhold Temmen, Mitglied des Vorstandes, und zugleich Ingenieur der Firma Reekers in Spelle hat die Möglichkeit, Musterbetonteile, sowie Sitzschalen aus dem alten Fußballstadion in Duisburg zu extrem günstigen Konditionen zu ordern. Unter Anleitung von Reinhold Temmen und Heinrich Hemker erstellt die Fußballabteilung (ca. 400 Stunden) eine sehenswerte überdachte Tribüne mit 145 Sitzplätzen. Das ganze kostet etwa 9.000 €. Hiervon übernimmt der Ortsrat 2.000 €.

Erstmals werden die Sitten jenseits des Weiswurstäquators in Bramsche eingeführt= Die SGB Bramsche organisiert ein internes Oktoberfest im Saale Heskamp mit dem entsprechenden Ambiente. Schon im Vorverkauf zeichnet sich das ab, was am Festtag los sein wird. Der Saal ist proppenvoll und die Stimmung schon nach kurzer Zeit auf dem Siedepunkt. Letztendlich sind alle am Folgetag begeistert. Dieses Event soll wiederholt werden.


Das Oktoberfest der SG Bramsche am 8.10.2005. (Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!)

Im 10 km-Hauptlauf belegt Anne Ude beim Lingener Citylauf den 2. Platz in ihrer Altersklasse.

Nach etlichen Jahren haben wir wieder eine Hobbyvolleyballgruppe.

Aufgrund der Qualifikationen von Rainer Seifried, Irmgard und Günter Hetmank hat die Turnabteilung zum 5. mal vom Norddeutschen Turnerbund den "Pluspunkt Gesundheit" für fünf Sportangebote erhalten.

Tennis: Herrenmannschaft erreicht Platz 1 in der 1. Kreisliga

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Alfred Brüning
2. Vorsitzender Josef Wermelt
Kassenwart Rainer Graef
Schriftführer Johannes Nurmann
Frauenwartin Irmgard Hetmank
Jugendwart Werner Arnken
Sportwart Heinrich Hemker
Pressewart Pit Gutzmann
Fußball Hermann Plagge
Jugendfußball Herbert Timmer
Tischtennis Kerstin Determann
Turnen Günter Hetmank
Tennis Hermann Sievers
Kegeln Wilfried Riebeling
Laufen Klaus Borchardt
Schießen Frank Ortmann
Basketball Thomas Roß

Mitglieder zum Jahresende 2004: 1358

Sportler des Jahres Bernd Fühner
Sportlerin des Jahres Sabrina Hemker
Mannschaft des Jahres 2. Fußballseniorenmannschaft

Fußballer/in des Jahres: Christian Holterhues, Frank Schneke
Tischtennisspieler/-spielerin des Jahres: Holger Ester, Florian Schöttmer
Tennisspieler/-spielerin des Jahres: Heiner Vette, Andreas Dall
Kegler/in des Jahres:
Klaus Lögering, Melanie Knieper
Läufer/in des Jahres: Ludger Kramer
Basketballer/in des Jahres: Patrik Juraschitz, Karolin Pieper
Schütze des Jahres: Klaus Wilting

Sieger Ortspokalturnier Fußball: Feldbrook/Kring
Sieger Ortspokalturnier Kegeln: Heugraben (M) u. (W)
Sieger Ortspokalturnier Tennis:
Sieger Ortspokalturnier Schießen:

 

2005

...eine deutsche Meisterin

 

Was passiert in der Welt?

· Papst Johannes-Paul II stirbt - "Wir sind Papst" der Nachfolger kommt aus Deutschland: Josef Ratzinger
· Nach fast zwanzig Jahren gibt es wieder eine große Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD.
· Im pakistanischen Teil von Kaschmir sorgt ein schweres Beben für viele Tote und große Not bei der Bevölkerung.

 

Und was passiert bei der SG Bramsche?

Erstmals in der Vereinsgeschichte wird auch eine Jugendfußballerin des Jahres gewählt: Imke Weßling von der D-Jugend.

(Foto rechts. Zum Vergrößern bitte anklicken!)

Die Fußball E 1 wird Staffelsieger.

Besonders stolz ist man auf Sandra Knieper und Erwin Altehülsing von der Kegelabteilung. Sandra ist Deutsche Meisterin! In den etwa 9 Jahren aktiver Zeit hat sie etliche Kreis-, Bezirks-, Landesmeister- und jetzt sogar einen Deutschen Meistertitel erworben. Nebenbei betreut sie auch noch die Kegeljugend. Erwin Altehülsing ist Bezirks- sowie Landesmeister und nimmt belegt bei den Deutschen Meisterschaften den 8. Platz! Auch in der Kegeljugend läuft es hervorragend. Nicht weniger als 31 x stehen SGB-Kegler auf einem Siegertreppchen.

Bei den Schützen: Gregor Vogeling verfehlt den Landesmeistertitel in der Kategorie "Luftgewehr Auflage" nur um einen Ring. Dafür hat er aber bereits 2 Kreismeistertitel in seine Tasche. Klaus Wilting ist ebenfalls Stadt- und Kreismeister.

In der Kreisrangliste belegt der Tischtennisspieler Kevin Schulze den 2. Platz, gefolgt von Florian Schöttmer (4) und Jakob van Kampen (5). Gleich zweimal langt Jörg Breukelmann bei den Stadtmeisterschaften hin: Stadtmeister im Einzel und zusammen mit Andreas Hilmes Stadtmeister im Doppel.

Luisa Maurach (Bild links) gehört zu den besten Korbwerferinnen in der Bezirksliga. Ohnehin wird im Jahre 2005 der Basketball in der SGB vom weiblichen Geschlecht dominiert.

Klaus Moß ist 25 Jahre Betreuer der Fußballseniorenmannschaft und Anne Ude trainiert bereits 20 Jahre die Kinder im Turnen. Beide erhalten vom Kreissportbund eine Ehrennadel.

Bei der Tennisjugend sind die Junioren erfolgreich: Juniorinnen C - 1. Platz Kreisklasse Junioren B - 2. Platz Kreisklasse

Das interne Oktoberfest sprengt alle Dimensionen. So voll war der Saal Heskamp wohl noch nie. Nur durch ein zusätzlich angebautes Zelt kann man überhaupt den Interessierten Einlaß gewähren.

Nachdem die Grundschule unangemeldete nächtliche Besucher hatte, gehen diese anschließend ins Sportzentrum. Hierbei hebeln sie 3 Türen aus, zerstören Bewegungsmelder, stehlen einen Fernseher, Videorecorder, Decoder, eine Lautsprecheranlage sowie 150 leckere Bratwürstchen. Schwerer wiegt jedoch die Entwendung von Generalschlüsseln der Schließanlage. D.h. es muss die Schließanlage komplett erneuert werden, sämtliche Schlüssel der Betreuer usw. sind auszutauschen. Auch wenn der finanzielle Schaden durch eine Versicherung ausgeglichen wird, der hohe zeitliche Aufwand beim Vorstand, in erster Linie beim Sportwart, bleibt und ist ärgerlich.

Der Vorstand:

1. Vorsitzender Alfred Brüning
2. Vorsitzender Josef Wermelt
Kassenwart Rainer Graef
Schriftführer Johannes Nurmann
Frauenwartin Irmgard Hetmank
Jugendwart Werner Arnken
Sportwart Heinrich Hemker
Pressewart Pit Gutzmann
Fußball Hermann Plagge
Jugendfußball Herbert Timmer
Tischtennis Kerstin Determann
Turnen Günter Hetmank
Tennis Hermann Sievers
Kegeln Wilfried Riebeling
Laufen Klaus Borchardt
Schießen Frank Ortmann
Basketball Thomas Roß
Volleyball Matthias Rammes

Mitglieder zum Jahresende 2005: 1341

Sportler des Jahres Hermann Pöling
Sportlerin des Jahres Sandra Knieper
Mannschaft des Jahres Fußball C-Jugend

Fußballer/in des Jahres: Jürgen Graef, Harald Schotte, Tobias Giesen, Imke Weßling
Tischtennisspieler/-spielerin des Jahres: Andrea Pelle, Jakob van Kampen
Tennisspieler/-spielerin des Jahres: Hannah Ohmes,Brigitte Neubert
Kegler/in des Jahres:
Erwin Altehülsing, Theresia Knieper
Läufer/in des Jahres: Ludger Kramer
Basketballer/in des Jahres: Andrea Lager
Schütze des Jahres: Gregor Vogeling

Sieger Ortspokalturnier Fußball: Feldbrook/Kring
Sieger Ortspokalturnier Kegeln: ?
Sieger Ortspokalturnier Tennis: ?
Sieger Ortspokalturnier Schießen: ?

Zeltlager Lauenberg

 

 

Zur Hauptseite